FAQ  •  RSS-Feeds  •  Registrieren  •  Erweiterte Suche  •  Anmelden

Probleme unter Win7 64

Moderator: Forummods

<<

Eddi

ToTaL N0OB
ToTaL N0OB

Beiträge: 7
Registriert:
Di Sep 04, 2012 7:12 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 1
HP: 0 / 18
0 / 18
MP: 8 / 8
8 / 8
EXP: 7 / 10
7 / 10

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
375,94

Sagte Danke: 1
Bekam Bedankungen:
1 mal in 1 Post.

Beitrag Di Sep 04, 2012 7:39 pm

Thema: Probleme unter Win7 64
Hi Leute,

ich weiß nicht ob das Forum noch gepflegt wird und ob man überhaupt auf Deutsch schreiben darf, aber ich versuche es einfach mal:

Evtl. Bugs:

1.) Das Problem hatte auch schon ein anderer User beschrieben. Unter Windows 7 64 scheint der normale Demomaker nicht zu starten. Er taucht zwar im Taskmanager auf, die GUI baut sich jedoch nicht auf.
Nur die _nores Version funktioniert. Wo genau ist der Unterschied und ist die Version irgendwo eingeschränkt?

Genauere Erklärung: Standard Intel i7, Standard NVidia GTX285 mit neustem Standardtreiber und auch DirectX 9, sämtlichen Runtimes und Net Frameword 1.1 bis 4. Zum Test auch im XP SP3 Kompatibilitätsmodus und mit deaktiviertem Aero und deaktivierten Designs probiert - keine Chance.

2.) Vielleicht liegt es daran, dass ich nur die _nores Version verwenden kann: Regie/Storyboard funktioniert überhaupt nicht, so dass ich die Werte immer manuell in der ini ändern muß, was eine Qual ist.

Dabei kommt es mir so vor, als wenn die gesamte GUI des Demomakers dieses typische PureBasic "laggen" hat. Ich erwähne dies nur, falls der Fehler evtl. damit zusammenhängt. Also dieses typische laggen wenn man zu viele Elemente (besonders Slider) auf kleinstem Raum unterbringt.

Mit Buchstaben selektieren um danach die jeweiligen Punkte mit den Cursortasten zu verschieben funktioniert auch nur, wenn ich vorher die Textbox ganz unten mit der linken Maustaste aktiviere.

Die Slider aktivieren funktioniert, das sieht man ja an dem Rahmen der dann auftaucht. Aber egal ob ich die linke oder die rechte Maustaste gedrückt halte, es lässt sich "meist" nur von 0-150 in 1-149 ändern. In ganz seltenen Fällen funktioniert es.

Habe ich etwas übersehen? Wie genau muß man vorgehen?


Annoyances:

a.) Die Startverzögerung von gefühlten 30 Sekunden in der das Logo angezeigt wird. Läßt sich das deaktivieren?

b.) Ist es normal, dass das Storyboard komplett ignoriert wird, sobald man auch nur eine Zeile Skript verwendet? D.h. sobald ich etwas über Skript steuern will, muß ich den kompletten Ablauf per Skript regeln?

c.) Standard Export komprimiert per UPX. Wo ist dann der Unterschied zum Compressed Export?

d.) Im Storyboard fehlt leider ein Punkt für Musik. Gerade das würde, glaube ich, oft benutzt werden, wenn man zum Beispiel mit einem schwarzen Bildschirm, oder einem Logo starten möchte und die Musik erst dann einsetzen lassen möchte, wenn das Intro beginnt.
Klar - es lässt sich leicht per Skript erledigen aber ... siehe Punkt b

__

Trotz allem finde ich dass der Demomaker ein super Tool ist und man merkt, dass sehr viel Liebe in ihm steckt. Es wäre halt sehr schade, wenn er unter einem aktuellen Standardsystem nicht mehr funktionieren würde.
<<

inc.

Benutzeravatar

500+ POSTS
500+ POSTS

Beiträge: 706
Registriert:
Mi Jan 27, 2010 8:17 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 24
HP: 148 / 1353
148 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 706 / 766
706 / 766

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
8.636,13

Sagte Danke: 187
Bekam Bedankungen:
184 mal in 116 Posts.

Beitrag Mi Sep 05, 2012 4:32 am

Thema: Re: Probleme unter Win7 64
hi & Bild aboard

ich schreib dir heute im laufe des tages wie , was funktioniert. ist schon um 4 uhr morgens. werde dir auch eine andere version hosten die evtl. bei dir läuft siehe unten.

hab auch win7 64bit, 8gb ram, nvidia gtx470. funktioniert hier.

aero und design nicht deaktiviert

derweil lege ich dir den intromaniac ans herz.
siehe hier:
viewtopic.php?f=12&t=1495
im ersten post ist der link.
Details hier noch:
http://intromaniac.flasharts.de/


musik später starten im osdm --> geht alles :) auch deine anderen fragen. erklär ich dir später.

nur kurz hier im script editor:
NOP = 50
CAL = MUSIC


die 50 definiert eine zeit wann music losspielen soll. (muss ich dir aber noch was erklären dazu bzgl. des timings auf verschiedenen pc systemen)

usw...

test mal diese OSDM Version. läuft bei mir, gestartet mit OSDM.exe
http://rghost.net/40195508

grüße inc.

ps. schreib deutsch od. engl. oder beides :) da freuen sich auch die jenigen die kein deutsch verstehen. man beschwert sich immer mal .

he he

grüße
<<

inc.

Benutzeravatar

500+ POSTS
500+ POSTS

Beiträge: 706
Registriert:
Mi Jan 27, 2010 8:17 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 24
HP: 148 / 1353
148 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 706 / 766
706 / 766

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
8.636,13

Sagte Danke: 187
Bekam Bedankungen:
184 mal in 116 Posts.

Beitrag Mi Sep 05, 2012 2:55 pm

Thema: Re: Probleme unter Win7 64
so, back...

Das Forum wird gepflegt und täglich besucht. Es gibt aber nicht immer etwas zu berichten, dadurch kann es natürlich so aussehen das hier nix los ist, stimmt aber nicht.

zu den BUGS.
1. was genau die nores version macht kann ich dir gar nicht beantworten, da ich keinerlei Unterschied feststellen kann. Jedoch hatte ich noch nie Probleme, dass der OSDM nicht läuft. Manche Benutzer des OSDM haben Probleme gemeldet bei denen es die Schrift nicht richtig angezeigt hat. Kann ich leider auch nicht bestätigen, da ich pers. das problem noch nie hatte.

Jedoch sollte die OSDM.EXE normal eigentlich ohne Probs funktionieren. NORES = keine Einschränkung festgestellt. (möglicherweise ist dies eine Art abgesicherter Modus? ) muss ich mich mal schlau machen.

Deinen Angaben nach bezgl. des Systems darf es keinerlei Einschränkungen geben. passt mehr als genug. Noch dazu , dass ich im Vergleich ein ähnliches System / Hardware habe.

REG ? = REGIE ???

Zum Storyboard:

im Storyboard wird festgelegt, welcher Effekt auf welcher Ebene im Intro abgehandelt werden soll.

wenn du also zum Beispiel STARFIELD ganz hinten im Hintergrund haben willst, machst du bei [D] einen Hacken rein und drückst dann die Taste [D] und anschließend die Pfeiltasten "hoch" oder "runter". Somit verschiebst du den entsprechenden Effekt nach vorn oder hinten (LAYER)

den entsprechenden Balken im Storyboard verschiebst du, indem du mit der Linken Maustaste draufklickst und dann nach rechts od. links schiebst. Leider ist dies etwas unglücklich programmiert und funktioniert bei mir nur sporadisch. (ich habe es aber auch noch nie benutzt oder gebraucht) ... denn zeitversetzte Erscheinung einer bestimmten Aktion kann man im SCRIPT selber und am besten festlegen :)
SLIDEN: mit der linken Maustaste auf den Balken klicken. Dann vorsichtig nach recht schieben. Wenn es aufhört. Neu draufklicken und weiterschieben. Habe es gerade eben einmal bis 494 geschoben --> geht !

Wenn du STORYBOARD und SCRIPT zusammen benutzen möchtest, dann auf den REITER [REGIE]... dann auf den REITER [SCRIPT] klicken. .. unter dem Script Fenster hast du ein Kontrollkästchen. --> Include Script! [sort effects by Storyboard only ] ----> Haken rein und nun wird beides benutzt.
NACHTRAG FÜR ANDERE LESER:
STORYBOARD und SCRIPT zusammen funktionieren dann nur folgendermaßen: Die Effekte werden nach Ebnenbelegung ausgelesen und zuzüglich zum Script verwendet. Andere STORYBOARD Funktionen sind aber dann nicht mehr aktiv.


zu den Complaints.

In BOBO's Version, die du auch gerade am laufen hast habe ich mich schon geäußert, das dieses Logo am Anfang viel zu lang einblendet. Leider kam noch nix .
Ich hab dieses Logo beim Start inzwischen selber entfernt, sodass der OSDM sofort startet. Warten wir mal das da bald etwas neues kommt :)

SCRIPT & STORYBOARD können gleichzeitig durch aktivieren des HÄCKCHENS siehe oben beschrieben, verwendet werden.

PACKER:
am besten benutzt Du MPRESS mit Option -s bestes Packergebnis
mehr muss man dazu nicht sagen ;)

Musik später starten:

nutze dazu die SCRIPT Funktion. Wie ich schon sagte, kann beides, STORYBOARD und SCRIPT mit aktivieren des Kontrollkästchens benutzt werden.


mein Beispiel steht im vorherigen POST.


Ich hoffe das beantwortet erst mal das Gröbste. Bei Fragen , fragen :)

Nachtrag zur MUSIC:

wenn du etwas in Sekunden angibst, sprich, es soll zum Beispiel die Music erst in 15 Sekunden losgehen dann gibst du vorher den Befehl: NOP = 15 im SCRIPT Fenster ein.

Jedoch habe ich festgestellt das diese Sekunden nicht nach der Realen Uhrzeit gezählt werden, sondern berufen sich auf die Geschwindigkeit eines Systemes auf dem das Intro letztendlich angesehen wird.

Heißt: 15 Sekunden warten bis die Music losspielen soll auf meinem PC --> passt, aber vergehen schneller auf Grund meiner flotten Hardware, als auf einem anderen PC der zB. mit Win XP und einem P4 mit 3 GHZ arbeitet, weil hier die CPU den PROZESS langsamer verarbeitet.

Also kann es passieren, dass der Schwarze Bildschirm schon weg ist, das Intro läuft aber die Music noch nicht anfängt :(
und erst später einsetzt.
das muss noch gefixt werden. Die Timerfunktion sollte an die windows SYSTEM UHR gebunden sein und nicht an die Leistung des jeweiligen PCs.

Sollte ich etwas vergessen oder übersehen bzw. nicht korrekt erklärt haben, dann bitte um Nachträge :)
<<

Eddi

ToTaL N0OB
ToTaL N0OB

Beiträge: 7
Registriert:
Di Sep 04, 2012 7:12 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 1
HP: 0 / 18
0 / 18
MP: 8 / 8
8 / 8
EXP: 7 / 10
7 / 10

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
375,94

Sagte Danke: 1
Bekam Bedankungen:
1 mal in 1 Post.

Beitrag Mi Sep 05, 2012 4:07 pm

Thema: Re: Probleme unter Win7 64
Also erst einmal vielen Dank INC, dass du dir als alter Hase die Mühe gemacht hast, mir überhaupt zu antworten. Ich weiß ja wie es ist und was ich als Forenneuling für einen Eindruck hinterlasse. Man denkt da sehr schnell, dass ich irgendwo über den DemoMaker gelesen habe, generell zu blöd bin etwas zu installieren oder zu benutzen, das Teil zum ersten Mal gestartet habe und mich jetzt hier beschwere weil nicht alles auf Anhieb 100% so funktioniert, wie ich es erwartet habe ;)

Auch finde ich heute, wenn ich meinen eigenen Beitrag nochmal lese, dass ich etwas forsch geschrieben habe. Das tut mir leid.

Grundsätzlich ist es so, dass ich das Tool schon lange kenne und er damals in den ersten Versionen unter XP auch immer recht gut funktioniert hat.
Was ich damit sagen will: Mein Forenaccount mag neu sein, aber ich selbst bin schon, wie wahrscheinlich viele hier, seit dem C64 dabei und mein Windows ist auch nicht total verhunzt, mit Codecs und Toolsbars zugemüllt oder so. Ich habe wirklich alles probiert, als User und als Admin gestartet und ich installiere auch so gut wie nie ins eingeschränkte Programme X86 Verzeichnis.

Es ist wahrscheinlich so, dass beim Start 2 Windows generiert werden: Die eigentliche GUI die erst einmal in den Hintergrund geschickt wird und ein kleines Window was über Alpha eingeblendet und langsam wieder ausgeblendet wird. Danach sollte die eigentliche GUI wieder in den Vordergrund geholt werden, was bei mir aber nicht klappt.
Da ich auch PureBasic kenne, und das Problem auch schon selbst bei eigenen Programmen hatte, denke ich es ist einfach ein PB Problem.

Die Version die du mir geschickt hast ist die direkte Vorgängerversion, oder? Dort trat das Problem leider auch schon auf. Da bei der neusten stand, sie wurde auf Vista und Win7 optimiert hatte ich gehofft, dass genau das Problem gefixed wurde...
Bei der Version von dir ist es leider genauso. Das Logo wird ein und ausgefadet, aber die HauptGUI hängt im Hintergrund und ich krieg sie nicht nach vorne. Muß dann über den Taskmanager den Prozess killen.

Die Frage mit dem normalen Export im Vergleich zum Compressed nehme ich zurück. Das ist ja herrlich in der Anleitung erklärt. Da hätte ich vielleicht vorher mal nachsehen sollen, bevor ich hier blöd frage :)

Mit dem Storyboard und Skript, ist mir ein bisschen unangenehm dich als alten Hasen hier verbessern zu wollen, aber ich glaube mit dem Haken liegst du falsch. Der Haken bedeutet einfach nur, dass das Skript ignoriert wird, solange man ihn nicht gesetzt hat. In dem Moment wo man den Haken setzt, wird das Skript abgearbeitet - aber der große Nachteil ist, wie du ja selbst gesagt hast, dass in dem Moment der komplette Ablauf im Storyboard ignoriert wird.

Bevor ich hier schreibe, habe ich dein Beispiel natürlich ausprobiert. Vielleicht liegt es auch an der nores Version, aber es klappt bei mir natürlich nicht. Ist ja auch logisch, weil in der Skript Anleitung steht ja auch, dass Musik und Display gesondert gecalled werden müssen. Also wenn man einfach nur mit NOP warten lässt und dann die Musik called, bleibt der Screen natürlich schwarz. Wenn ich jetzt noch das Display und danach "All" callen würde, würde mir das auch nichts bringen, weil ich dann alle Effekte auf einmal hätte und ich den kompletten Ablauf eigentlich schon über das Storyboard geregelt hatte!

Wobei wir beim Thema wären. Ich glaube du hast die mit Abstand wichtigste Funktion des Storyboards ein bisschen übersehen und unterschätzt sie. Ich weiß dass man damit die einzelnen Layer positionieren kann, was eine ganz tolle Funktion ist. Wobei man auch hier darüber streiten könnte, ob es richtig ist, dass die unteren Layer über den oberen Liegen. Aber die eigentliche Funktion ist doch, bestimmte Effekte zeitlich genau kontrollieren zu können:

Ich lasse zum Beispiel erst 5 Sekunden lang einen Background anzeigen. Danach kommt ein Amiga Text zu dem dann später noch zeitweilig ein Logo eingeblendet wird. Später dann noch Bouncer und zum Abschluß ein guter alter Scroller.

In dem Moment, wo ich auch nur ein NOP im Skript setze wird der ganze Ablauf einfach ignoriert und ich muß alles übers Skript regeln, was mir ehrlich gesagt zu kompliziert ist. Bis auf die Musik kann man ja fast alles übers Storyboard oder zur Not auch über einen Steuercode im Scroller steuern.

Du hast den IntroManiac empfohlen. Meinst du der OSDM hat keine Zukunft mehr?

Danke für die Tipps mit dem einmal klicken und langsam ziehen. Wenn im Storyboard schon etwas eingestellt ist geht es ein bisschen, das gebe ich zu. Aber erstell mal bitte ein neues Demo und aktiviere 3 Dinge. Die stehen ja dann per Standard alle auf 0-150. Und jetzt setze mal den ersten auf 0-50, den zweiten auf 50-100 und den dritten auf 100-150. Ich finde es ist so gut wie unmöglich :(

Vielen Dank für die ganzen Ratschläge!
<<

inc.

Benutzeravatar

500+ POSTS
500+ POSTS

Beiträge: 706
Registriert:
Mi Jan 27, 2010 8:17 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 24
HP: 148 / 1353
148 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 706 / 766
706 / 766

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
8.636,13

Sagte Danke: 187
Bekam Bedankungen:
184 mal in 116 Posts.

Beitrag Mi Sep 05, 2012 5:39 pm

Thema: Re: Probleme unter Win7 64
hab gerade deine Antwort gelesen. Muss erst mal weg und schreib dann.

aber ich rate dir und das ist ja gerade DAS gute mit dem SCRIPT, ES ZU NUTZEN.
Ich habe ein wenig das gefühl, dass du nur "klick hin" und "klick her" - schieben willst.

wenn du einzelne Sachen wie von dir beschrieben aufrufen willst muss das ganze natürlich in eine SCHLEIFE.
die Hilfe beschreibt alles ganz genau.

Wenn in einer Schleife der Befehl NOP aufgerufen wird hat das dann keinen einfluss auf andere Ereignisse die gerade laufen :)

gewöhn dir lieber das SCRIPTEN an. Noch dazu das du ja sagst, dich in PB auskennst. dann macht das bischen Script schreiben keine Probleme.

Nebenbei: ich programmiere in PB zzT. ein Spiel. da muss ich auch alles selber schreiben. Auch hab ich schon intros in PB geschrieben. geht also eigentlich genau so gut im OSDM.

Der IntroManiac ist genau das was du gern tun möchtest. klick hier , klick da und fertig ist das Intro. Schau ihn dir mal in Ruhe an.

Ich finde aber, dass mit OSDM mehr möglich ist, da ich hier EBEN selber Scriptbefehle schreiben kann, leider harpert es sehr an neuen Versionen :(

Ja das mit dem Hacken setzen kann sein, dass ich das genau andersrum meine :) nur vergessen hab he he.

Meine Version die ich dir hochgeladen habe hat kein LOGO am anfang wenn man den OSDM startet. Prüf das nochmal.

schick doch dein intro rüber, dann schaue ich mir das einmal an.

bis später.
Nächste

Zurück zu DEMOMAKER



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste