FAQ  •  RSS-Feeds  •  Registrieren  •  Erweiterte Suche  •  Anmelden

.-Connect to HOMAGE Hideout sucsessful - Fontpack#1 added-.

Moderator: Forummods

<<

Manfred

BeGiNNeR
BeGiNNeR

Beiträge: 33
Registriert:
Di Jan 03, 2006 4:07 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 4
HP: 0 / 61
0 / 61
MP: 29 / 29
29 / 29
EXP: 33 / 38
33 / 38

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
222,74

Sagte Danke: 0
Bekam Bedankungen:
0 mal in 0 Post.

Beitrag Fr Mär 31, 2006 12:22 am

Thema:
<<

Nazgul

ToTaL N0OB
ToTaL N0OB

Beiträge: 8
Registriert:
Mi Mär 29, 2006 9:07 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 1
HP: 0 / 18
0 / 18
MP: 8 / 8
8 / 8
EXP: 8 / 10
8 / 10

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
150,44

Sagte Danke: 0
Bekam Bedankungen:
0 mal in 0 Post.

Beitrag Fr Mär 31, 2006 1:31 am

Thema:
Erklär ich gern ^^

Voraussetzungen sind: Praxis mit einem beliebigen 3D-Programm, Praxis im Umgang mit Texteditoren, Kenntnis des vobj-formats.

Vorgehensweise:

1. Objekt modellieren. Da OSDM die x- und y-Achsen in der Darstellung verkehrtherum gegenüber dem verbreiteten 3D-Standart darstellt, diese beiden Achsen vor dem Export negativ skalieren.
2. Objekt in ein ASCII-Format exportieren. (Entweder hat das 3D-Tool schon einen ASCII-export integriert, wenn nicht, muß man sich einen passenden Exporter über ein Drittformat, z.B. Dxf suchen. In meinem Fall war das nicht notwendig, Maya hat ein gut lesbares ASCII-Format (GE2). Ein bestimmtes, spezielles Format ist nicht notwenig. VRML geht z.B. genauso. Wichtig ist nur, das alles im Klartext dasteht.
3. Das jeweilige Textformat mit Hilfe eines Texteditors (in meinem Fall Ultraedit, aber Notepad tuts auch) via Search & Replace in ein vobj umwandeln. Erfahrung im Umgang mit Regulären Ausdrücken (Regex) ist dabei stark vom Vorteil, da man so die Konvertierungszeit insbesondere bei komplexeren Modellen stark reduzieren kann ;)

Besonderheiten/Schwierigkeiten:

1. Das VOBJ-Format ist sehr einfach gehalten (Vertices, und Faces bestehend aus Vertex-Indices.) Das erleichtert den Vorgang des Konvertierens von Hand insofern, als das man alle anderen Informationen (Neighboring, UVs, Normals, etc) einfach löschen kann.

2. Die Punkteanzahl und Flächenanzahl muß im vobj korrekt angegeben werden, ansonsten stürzt OSDM ab. (War zumindest bei mir so.)

3. Nachkommastellen von Werten werden von vobj nicht unterstützt. Diese müssen also eliminiert werden. Maya hat mir das leichtgemacht: Ich hatte eine Option, die die Nachkommastellen auf genau eine begrenzt hat. (Später bin ich auf Regex umgestiegen.)

4. Da VOBJ nur Vierecke unterstützt, muß man sein Modell vor dem Export korrekt Quadrangulieren. Eventuell verbliebene Dreiecke wandelt man im Texteditor zu Vierecken um. (Je nach Grundmodell unvermeidlich, bei Objekten nur mit Vierecken entfällt das.) Um ein Dreieck zu einem Viereck umzuwandeln, wiederholt man im entsprechenden Poly-Eintrag einfach eine beliebige Vertexnummer, z.B. die erste oder die letzte. In Ultraedit hab ich mir das automatisiert (Regex anschalten!):

Search: Poly ^([0-9]+^),^([0-9]+^),^([0-9]+^)^p
Replace: Poly ^1,^1,^2,^3^p
Wichtig: Diese RegEx funktioniert nur an reinen Polyeinträgen im vobj-format OHNE Farbwerte dahinter. (Wobei man das leicht modifizieren könnte.) Das sollte in jedem Programm welches Regular Expressions unterstützt funktionieren.

5. Das fertige vobj darf gepackt nicht größer als 10KB sein.

6. Es empfielt sich sehr stark, für den ersten Test mit einem ganz simplen Objekt (Cube) zu beginnen, um den Ablauf des Exports zu lernen.

So, ist doch etwas länger geworden ;) Ich hoffe das wirft etwas Licht auf die Sache. Wenn es weitere Fragen gibt, beantworte ich die gerne.



nzg
<<

Manfred

BeGiNNeR
BeGiNNeR

Beiträge: 33
Registriert:
Di Jan 03, 2006 4:07 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 4
HP: 0 / 61
0 / 61
MP: 29 / 29
29 / 29
EXP: 33 / 38
33 / 38

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
222,74

Sagte Danke: 0
Bekam Bedankungen:
0 mal in 0 Post.

Beitrag Fr Mär 31, 2006 8:06 pm

Thema:
<<

twilight

Benutzeravatar

FoRuM PoStER
FoRuM PoStER

Beiträge: 153
Wohnort: Emsland
Registriert:
Mo Feb 13, 2006 11:18 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 11
HP: 2 / 272
2 / 272
MP: 130 / 130
130 / 130
EXP: 153 / 167
153 / 167

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
2.102,84

Sagte Danke: 0
Bekam Bedankungen:
1 mal in 1 Post.

Beitrag Fr Mär 31, 2006 9:55 pm

Thema:
nazgul: wie heist es noch so schön,

"...jetzt hab ich verstanden Frau Rieger...." :D

Twilight
<<

xperience2003

FoRuM PoStER
FoRuM PoStER

Beiträge: 113
Wohnort: weitweg
Registriert:
Mi Dez 21, 2005 11:02 pm



- MORE USERINFOS -


Level: 9
HP: 1 / 193
1 / 193
MP: 92 / 92
92 / 92
EXP: 113 / 120
113 / 120

Sterne der Treue:
Sterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der TreueSterne der Treue
Barvermögen:
442,01

Sagte Danke: 0
Bekam Bedankungen:
8 mal in 1 Post.

Beitrag Sa Apr 01, 2006 2:20 am

Thema:
<off topic>

kann MAYA den das .vobj format

nein, das isn eignes format, welches nur von der genialen polygon engine von epyx
verwendet wird
in bezug zu anderen formaten (die im grunde nicht viel anders funktionieren, halt nur komplexer sind, oder in binärer form gespeichert werden)
kann man es mit modelformaten vergleichen die in ascii,also im reinen text abgespeichert
sind
im grunde genommen kann man alle ascii formate, mit mehr oder weniger umständen,
im texteditor "konvertieren"
geeignet sind unter anderem auch *.x -modells (ascii) oder *.asc

->vielleicht nen kleinen trick
wenn man ein modellformat wählt, welches dreieckige polygone abspeichert..also fast alle
kann man im editor die 3.koordinate einfach doppelt nehmen, das es auf 4 eckpunkte kommt: beispiel
"vertex 20 ; 30; 10" editieren zu "data 20,30,10,10"
so zeichnet die osdm-vector-engine ein dreieck..aber hat die geforderten 4 eckpunkte
</off topic>


also cooles intro...fühlt sich ganz start nach amiga an
...und du haben pm
it`s not a bug, it´s a feature :P
VorherigeNächste

Zurück zu DEMOS/INTROS FORM MEMBERS



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast